ZfP Südwürttemberg Logo
yes we care

Warum Psychiatrie?

Für dich steht in der Pflege der Mensch im Mittelpunkt? Du willst hinter die Diagnose blicken, sehen, was Patienten bewegt und gemeinsam mit ihnen was erarbeiten und bewegen? Eine Pflegeausbildung im ZfP macht das möglich: In keinem anderen Bereich arbeitest du so intensiv mit Menschen wie in der Psychiatrie.

 

So richtet sich in unseren Kliniken im Gegensatz zu Allgemeinkrankenhäusern die Behandlung der Patientinnen und Patienten insbesondere darauf aus, Beziehungen aufzubauen und zu gestalten. Dabei nehmen Pflegekräfte eine wesentliche Rolle ein, oft sind sie für Patienten für einen bestimmten Zeitraum die wichtigste Bezugsperson. Sie begleiten psychisch Erkrankte in Krisen, helfen ihnen diese zu bewältigen, fördern sie in ihrer Selbstständigkeit und erarbeiten mit ihnen geregelte Alltagsstrukture – all das erfordert viel Vertrauen und Einfühlungsvermögen.

 

Überdies verfügst du bei uns über ein wertvolles Gut, das in somatischen Kliniken meist knapp ist: Zeit. Zeit für Gespräche, Zeit um zuzuhören, Zeit für Gespräche mit Angehörigen. Nah am und mit dem Patienten zu arbeiten ermöglicht dir nicht nur, Beziehungen mitzugestalten und Ideen einbringen zu können, sondern auch, dich persönlich weiterzuentwickeln und mehr über dich selbst zu lernen.

 

Abwechslung im Berufsalltag

Mit Menschen zu arbeiten heißt auch, kein Tag ist wie der andere: Der Pflegealltag in psychiatrischen Einrichtungen ist geprägt von Abwechslung und immer neuen Herausforderungen – und das gilt auch für die Zukunft. Themen wie beispielsweise pathologische Online-Sucht, krankhafte Arbeitsüberlastung oder die demografische Entwicklung werden auch künftig die Psychiatrie beschäftigen. Nicht zuletzt werden sich neue Aufgabenfelder ergeben, in denen pflegerische Kompetenzen gefragt sind.